Die Kraft der Kräuter und Gewürze

Safran Aqua Vit

 

Eine Besonderheit von Aurum Cola ist unser Safran Aqua Vit,  das ihm sein spezielles Aroma verleiht. Es durchlebt eine Reifezeit von mehreren Jahren und wird aus Kräutern und Gewürzen in abendländischen Traditionen hergestellt.

Safran Aqua Vit

ist ethnobotanisches Reisen in die Welt der Gewürze und des Kochens

Wie wird so ein Elixier hergestellt?  Eigentlich ganz einfach:

 

In alten Rezepturen wird die Herstellung wie folgt beschrieben.  Man nehme Safran und mache einen Sirup mit Honig, Dattelsirup, Roh-Rohrzucker und Met,  übergieße damit ein Backblech und lege dieses vorher mit Lebensmittel - Blattgold aus. (Original Gold-Schälchen) 

Anschließend lässt man den Sirup trocknen (bei 80 C). Man erhält goldschimmernde Blättchen. 

Diese Safran- Goldblättchen gibt man in ein Tonbehältnis mit Weingeist (56%) und lässt es mehrere Wochen bis Jahre zirkulieren, anschließend filtert man mehrmals alles ab. Man erhält ein Elixier mit einer sehr schönen rot goldenen Farbe. 

Das ist eine Grundidee vom philosophischem Goldwasser.

Parallel bereitet man ein Kräuterelixier aus Melisse, Zimt, Sternanis, Kardamom, Piment, Fenchel, Zitronenschalen  und kandierten Orangenschalen zu.

Dies gibt man wiederum in einen Weingeist  (40- 50%) und lässt es mehrere Wochen zirkulieren.  Anschließend wird abgefiltert oder destilliert.

Destillieren ist besser, weil die schöne Farbe vom Safran beim Zusammenfügen erhalten bleibt und die Aromen feiner werden. 

Zum Abschluss werden beide Elixiere miteinander verbunden. Damit die Aromen voll und ganz zur Geltung kommen, braucht das neue  Elixier mindestens drei Wochen  Reifezeit . Am besten in einem Tongefäß  bei 15 bis 20 C stehen lassen.

Fertig ist das Safran - Aqua – Vit. 

Diese Grundidee vom Philosophischen Goldwasser wird auch Safran Aqua Vit genannt.

Bei der Herstellung von Aurum Cola wird eine spezielle Form von Safran Aqua Vit  längere Zeit so mitgekocht, dass der Alkohol verdampft, aber die Aromen erhalten bleiben.

  „Der rechte Umgang mit den Dingen der Natur“ (Paracelsus)

 

 

Früher galt das Safran Aqua Vit  auch als das Gold der Alchemisten.  Die wohl treffendste Erklärung für den Begriff "Alchemie" gibt Paracelsus mit folgenden Worten:  „Der rechte Umgang mit den Dingen der Natur“

Die Alchemie in den Kochkünsten: Die Feuerkraft ermöglicht die Verschmelzung der Elemente und bringt das besondere Aroma hervor. Es kommt darauf an, welche Zutaten und Gewürze zu welcher Zeit beigemischt werden. Große Meister ihrer Zeit wie Paracelsus, Michael Crügner, Johann Agricola stellten schon solche Elixiere her, jedoch meist wesentlich aufwendiger zubereitet. Safran Aqua Vit ist eine Quintessenz, die die Planetenkräfte von Sonne und Mond in sich vereint. Seine Wirkung auf die Erde ist vor allem das Gold. Laut Paracelsus sind seine Bezugspunkte auf der Erde  das Gold und das Silber. In Mineral drückt sich seine Signatur durch Bergkristall, Smaragd und Granat aus. Interessant sind die Grundlagen dieser Lehre. Entsprechend der Signaturenkunde werden Pflanzen auf Grund ihres Aussehens, ihres Geschmackes, ihres Geruches, wo und wie sie gedeihen, den sieben Planetenkräften zugeordnet. Planetenkräfte besitzen wiederum  einen klaren Bezug zu Metallen und Mineralien.  Wer sich mit dieser interessanten Materie beschäftigen möchte, dem empfehlen wir einige interessante  Bücher: siehe Literaturverzeichnis